Spezialtipp

Escape The Nostalgic Prisons

Bild: SWR/Philippe Rebosz

Dienstag, 20:03 Uhr SWR2

SWR2 Jazz Session

Escape The Nostalgic Prisons

The Young Mothers beim Jazzfest Berlin 2019.

Tagestipp

Heute, 21:04 Uhr rbb Kultur

MUSIK DER KONTINENTE

mit Peter Rixen Ravi Shankar zum 100. Geburtstag Er ist der berühmteste aller indischen Musiker. Nicht nur ein Großmeister der Sitar, sondern auch Komponist und Vermittler indischer Musik-Traditionen. Dazu ein Künstler, der über kulturelle Grenzen hinweg Brücken errichtete, sei es mit dem klassischen Geiger Yehudi Menuhin oder der Pop-Ikone George Harrison. Heute jährt sich Ravi Shankars Geburtstag zum 100. Mal.

Konzerttipp

Heute, 20:04 Uhr WDR3

WDR 3 Konzert

Mit Ulrike Froleyks Innere Zerrissenheit und verhasste Flöten: Bei seinem Debüt am Pult des Mahler Chamber Orchestras zeigt Jakub Hr?sa mit Emmanuel Pahud, wie schön persönliche Krisen und instrumentale Abneigungen musikalisch bewältigt werden können. Die Zeit um 1845 war hart für Robert Schumann. Selbstzweifel, Halluzinationen und neurotische Ängste setzten ihm genauso zu wie die Tatsache, dass er im Schatten seiner als Pianistin gefeierten Frau Clara stand. Mit der zweiten Sinfonie, seinem Werk aus "dunkler Zeit", hat er sich aus seiner Depression befreit, das Finale ist absolut glücklich. Auch Mozart musste innere Widerstände überwinden. Mit seinen Flötenkonzerten schrieb er für ein Soloinstrument, das er absolut nicht mochte. Doch gerade dem ersten Konzert hört man das in keinem Takt an, erst recht nicht, wenn ein Virtuose wie Emmanuel Pahud es spielt, der Soloflötist der Berliner Philharmoniker. Felix Mendelssohn Bartholdy: Die Hebriden, op. 26 Wolfgang Amadeus Mozart: Flötenkonzert G-Dur, KV 313 Robert Schumann: Sinfonie Nr. 2 C-Dur, op. 61 Emmanuel Pahud, Flöte; Mahler Chamber Orchestra, Leitung: Jakub Hrusa Aufnahme aus dem Konzertsaal des KKL, Luzern

Hörspieltipp

Heute, 19:04 Uhr WDR3

WDR 3 Hörspiel

Pamelas Potentiale - Zauber, Flöte, Deluxe (2/2) Opernstar in einem Tag Von Pauline Jacob, Isabel Mehl und Georg Conrad Anschließend: WDR 3 Foyer

Featuretipp

Heute, 16:05 Uhr Ö1

Tonspuren

Die Welt, die ich mir als Kind versprochen habe Begegnungen mit Norbert Gstrein Feature von Thomas David (Produktion WDR) Wenn Norbert Gstrein Romane schreibt, ist das auch der Versuch, den Zuschreibungen seiner Tiroler Herkunft zu entkommen. Der Journalist Thomas David hat den Schriftsteller deshalb in sein Heimatdorf begleitet. Geboren wurde Gstrein 1961 im österreichischen Tirol als Sohn eines Hoteliers. Aber schon in seinen beiden wichtigen Romanen "Die englischen Jahre" (1999) und "Das Handwerk des Tötens" (2003) hat sich der Schriftsteller erzählerisch weit von seiner Heimat entfernt. So spielt das erste großartig konstruierte Buch größtenteils 1940 in einem englischen Gefangenenlager, das zweite erzählt von einem Kriegsberichterstatter, der im Kosovo umgekommen ist. 2016 hat der Journalist und Literaturkritiker Thomas David den Schriftsteller in dessen Kindheitsort begleitet. Der wird auch in Gstreins gerade erschienenem Roman "Als ich jung war" zum Ausgangspunkt einer besonderen Form der "Entheimatung". Darin führt sie den Erzähler bis nach Amerika.

Podcast

Bayern 2

07.04.1893: Eröffnung des Maxim's

Eines der berühmtesten Restaurants von Paris, ein Monument historique, mittlerweile mit Museum - das Maxim's.

Hören

Hörspiel-Download

SWR 2

Dominique Manotti: Kesseltreiben (2) - Böses Lehrstück über Wirtschaftskriminalität

"Kesseltreiben" schildert die Übernahme eines französischen Konzerns durch den US-Konkurrenten, umrankt von organisierter Kriminalität, Regierungspolitik und Geheimdienstaktivitäten. Zweiter Teil. | Aus dem Französischen von Iris Konopik | Mit: Imogen Kogge, Katja Bürkle, Ole Lagerpusch, Hanna Scheibe u. v. a. | Musik: zeitblom | Hörspielbearbeitung und Regie: Ulrich Lampen | (Produktion: SWR/NDR 2019)

Hören